marken-und-monogramme_henning-rogge_dcm-126554-1
marken-und-monogramme_henning-rogge_dcm-126554-2
marken-und-monogramme_henning-rogge_dcm-126554-3
marken-und-monogramme_henning-rogge_dcm-126554-4

DRAIFLESSEN Collection "Marken und Monogramme"

Ausstellungsbeleuchtung

Ort: Mettingen

Kategorie: Kunst & Kultur

Mit ihrer ersten Kabinettausstellung im Studiensaal Liberna präsentierte die Draiflessen Collection Beispiele rund um Entstehung und Vielfalt von frühen Druckermarken und Künstlermonogrammen. Die persönlichen Zeichen, die am Ende des 15. Jahrhunderts zugleich Qualitätssymbol, Handelsmarke und Herkunftsnachweis sind, deuten auf eine innige geistige Verbindung des Druckers oder Künstlers zu seinem Werk – und das zu einer Zeit, als Urheberschutz noch keine Rolle spielt. Doch der Wunsch nach individueller Erkennbarkeit führt zur Gestaltung von besonders schönen, künstlerisch und inhaltlich eigenständigen sowie individuell auf die Person abgestimmten „Markenzeichen“.

Diese oftmals bildhaften Zeichen spiegeln zudem Frömmigkeit, Strebsamkeit und Fleiß, ebenso wie Berufsstolz, Eitelkeit, Gelehrsamkeit, Kunstverständnis, Geschmack und Schmuckbedürfnis – wie eine Auswahl von 25 Inkunabeln, Zeichnungen und Grafiken der Liberna Collection sehen ließ.

Location: Draiflessen Collection
Ausstellungsarchitektur: Michaelis Szenografie
Fotografie: Henning Rogge